Montag, 1. Oktober 2012

Rezension mit Verlosung zu Portal von Imogen Rose


Amazon.de: Taschenbuch € 10,69
Amazon.de: eBook € 0,99 (€ 3,16)
Kobo Books: eBook € 3,27
Itunes: eBook $ 3,99

Autorin: Imogen Rose
Facebook: Imogen Rose
Blog: Imogen Rose
Twitter: Imogen Rose
Blogtour organisiert von Alli Potter (Agent)
Übersetzerin: Jutta Hildebrand

Heute hält die Virtuelle Buch Tour zu Portal bei mir. Die Buchvorstellung liegt schon ein paar Tage zurück und nun folgt der Rest. Neben der gleich folgenden Rezension gibt es zusätzlich zur Hauptverlosung noch drei eBooks dieses unterhaltsamen Buchs zu gewinnen. Alles was ihr dafür machen müsst, ist bis
Mittwoch, 03.10.2012 23:59 Uhr 
einen Kommentar unter diesem Artikel zu hinterlassen.

Inhalt:

Die sechzehnjährige Arizona Darley lebt mit ihrem Vater in Princeton ein relativ einsames Leben und hat außer Eishockey kaum andere Interessen. Sie kann ihre Schwester Ella nicht aussehen, spielt lieber mit den Jungs, als mit ihnen zu flirten und hält nichts von den normalen Dingen, mit denen sich Mädchen ihres Alters beschäftigen.
Eines Tages ist plötzlich ihre gesamte Welt auf den Kopf gestellt. Der Kalender zeigt ein Datum, dass acht Monate in der Vergangenheit liegt, sie sieht aus wie eine kleine Prinzessin, ist im Cheerleaderteam und lebt mit ihrer Mutter, Ella und ihrem "neuen" Dad und Bruder in Kalifornien. Nach dem ersten Schock macht sich die neue Arizona Stevens daran, herauszufinden, was mit ihr passiert ist...

Cover:
Das sehr stimmungsvolle Cover zeigt Arizona Stevens in ihrer strahlenden Schönheit. Sternenhimmel und Mond passen perfekt, da sie in dem Buch ebenfalls eine Rolle spielen. Ein Hingucker, der dazu anregt, genauer hinzuschauen und sich über das Buch zu informieren.

Setting:

Der Roman spielt in den USA der Gegenwart. Imogen Rose gelingt es den Highschool-Alltag sehr schön darzustellen. Neben Unterricht und Sport sind Bälle, Partys und außerschulische Veranstaltungen Teil des festen Tagesablaufs der Charaktere. Sogar die Hausaufgaben kriegen ihren Platz, bzw. werden zugunsten der notwendigen Freizeitaktivitäten nach hinten verdrängt. Arizonas Umfeld ist eher dem reichen Amerika zuzuordnen. Geld spielt also keine Rolle, genau wie teure Autos, schöne Häuser, Klamotten und alles andere, was sich Mädchen zu träumen wagen. Diese Dinge wirken nicht aufgesetzt, sondern passen wie selbstverständlich zu den Charakteren und der Geschichte. Als Leser kriegt man also ganz nebenbei einen guten Einblick in das Leben amerikanischer Upper Class Familien und den Beschäftigungen ihrer Kinder.
Der Science Fiction Anteil wird ziemlich klein gehalten und erst zum Ende hin spielt das Portal eine wirkliche Rolle. 

Charaktere:

Die Charaktere sind Imogen Rose rundum gelungen. Nicht nur Arizona und ihre Familie, sondern auch ihr Umfeld sind interessant und gut herausgearbeitet und geben für die folgenden Bände noch genug Spielraum. Arizonas Verwandlung vom Tomboy zur beliebten Cheerleaderin ist klasse und wird dank der Erinnerungen an das andere Leben ständig hinterfragt. Dadurch kann man so richtig mit Arizona fühlen und leiden und selbst die ersten zarten Bande zu Kellan passen perfekt zu ihr. 
Das Auftreten der Charaktere passt zu ihrem Alter und selbst die kleine Schwester verwandelt sich glaubhaft von der Nervensäge zur niedlichen, von allen geliebten guten Seele der Familie.

Geschichte:

Portal ist in erster Linie eine Highschool-Roman, der mit dem Twist angereichert wurde, dass der Hauptcharakter in eine andere Zeit und Umgebung versetzt wurde. Diese Kombination gelingt überraschend gut und Wendungen und Verlauf der Handlung sind sehr glaubhaft. Einzig gestört hat mich, dass viele Gespräche auf die lange Bank geschoben werden und man einige Seiten warten muss, bis Themen erörtert werden. Da der Roman der erste Band einer Serie ist, gibt es eine Cliffhanger, der definitiv zum weiterlesen verpflichtet. Bedeutet natürlich, dass man den ersten Band gelesen haben soll, bevor man sich an den hoffentlich bald erscheinenden zweiten Teil heranwagt.

Übersetzung:

Jutta Hildebrand hat einen sehr guten Job gemacht. Ihr ist es gelungen den amerikanischen Highschool-Slang samt seiner für uns ab und an etwas fremdartigen Begriffe gut herüberzubringen. Das Buch liest sich flüssig, die Sprache passt und ich hoffe, dass sie auch die weiteren Geschichten von Imogen Rose übersetzen wird.

Fazit:

Imogen Rose ist es gelungen, mich von der ersten bis zu letzten Seite in ihre Welt zu entführen. Eines der wenigen Bücher in letzter Zeit, dass ich trotz seiner 283 E-Book-Seiten in einem Rutsch durchgelesen habe. Es ist sehr leicht, sich in die Charaktere hineinzuversetzen. Die Geschichte bietet so viele überraschende Wendungen, dass keine Langeweile aufkommt. Der Science Fiction Anteil sorgt schließlich dafür, dass auch Leser, die sich sonst nicht für Highschool- und Jugendbücher interessieren, ruhig zugreifen dürfen. 
Damit bin ich auch bei der Zielgruppe, die natürlich dem Setting geschuldet eher bei Jugendlichen ab 14 Jahren zu suchen sein wird. Aber auch alle anderen sollten dem Buch ruhig eine Chance geben. 
Imogen Rose ist mit Portal ein interessanter Beginn einer fünfteiligen Reihe, die in den USA schon komplett erschienen ist, gelungen. Und bei einem Preis unter einem Euro als EBook kann man definitiv nichts falsch machen! Zugreifen und sich in die Welt Arizonas entführen lassen.



Die Verlosung:

Tragt Euch fleißig ein und sammelt so viele Lose wie möglich. Zu gewinnen gibt es:
eine Essenstüte
drei signierte Taschenbücher
ein Mousepad

a Rafflecopter giveaway

Jetzt fehlt nur noch ein Kommentar von Euch, um eines von drei eBooks des ersten Teils der Portal-Chroniken zu sichern.

Kommentare:

  1. Uwe, thank you so much for taking the time to read and review my book. I am thrilled you enjoyed it.

    AntwortenLöschen
  2. Thanks so much for being a part of the blog tour!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks for providing us with the chance to be part of this great blog tour!

      Löschen
  3. Hab deinen Blog zufällig über Blogzug gefunden und werd gleich maö mein Glück versuchen. Danke für die Chance.
    LG Netty

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    bin im Rahmen der Blogtour zu "Portal" auf deinen Blog gestoßen. Bis jetzt gefällt mir das alles sehr gut und ich bin gespannt auf das Buch, daher möchte ich auch gerne in de Lostopf für eins der eBooks hüpfen. :)

    Viele Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen